Flachdachdämmung

isodach GmbH Dachsanierung Flachdachabdichtung Flachdachsanierung mit Flüssigkunststoff

Dachdämmung Flachdachdämmung Flachdachsanierung mit PUR Ortschaum PUR Dachschaum

isodach GmbH

Flachdachabdichtung Flachdachsanierung mit Flüssigkunststoff

Flachdachdämmung mit PUR Ortschaum Dachspritzschaum

 

wir arbeiten bundesweit zu Festpreisen

Tel.: 05623 / 930 616 mail.: info@flachdachsanierung.net

Vorteile der Dachsanierung Flachdachsanierung Flachdachdämmung mit PUR Ortschaum Dachschaum Spritzschaum

 

- kein kostenintensiver Abriss der vorhandenen Substanz erforderlich

selbst bei stark verwitterten Flächen und Untergründen sicher

- geringe Verarbeitungszeiten auch bei großen Flächen wie Industrie,

Produktions- und Lagerhallen keine störende "Großbaustelle"

- dichtet sofort zuverlässig ab, auch in kritischen Bereichen

- atmungsaktiv ( sehr hohe Difussionsfähigkeit )

- naht und fugenlos ohne Kältebrücken

- passt sich jeder Dachform und Geometrie an

- geringere Dämmstärken bei höchsten Dämmwerten

- das Dach bleibt anschließend begehbar

 

Dachsanierung, Flachdachdämmung, Dachdämmung mit Polyurethan-Dachspritzschaum (PUR-Schaum, PU Schaum)

 

Polyurethan-Hartschaum ist ein Chemiewerkstoff, der durch die Vermischung zweier Komponenten entsteht. Dabei werden die zwei Komponenten Polyol und ein Polyisocyanat nach einem bestimmten Dosierungsverhältnis mittels Hochdrucktechnik in getrennten Schäuchen einer Mischpistole zugeführt. Dort werden die Komponenten intensiv vermischt und im Airless-Verfahren ausgespritzt. Das Spritzbild ist ähnlich dem beim Lackieren von Autos: gleichmäßig und fein zerstäubt.

 

Polyurethan - Dachspritzschaum ist auf die Anforderungen der Dachsituation abgestimmt. Besonders zu erwähnen sind da die Eigenschaften wie Wärmedämmung, Wasseraufnahme, Druckfestigkeit und Haftzugfestigkeit innerhalb der einzelnen Lagen und der untersten Lage am Untergrund. Aber auch Eigenschaften wie z.B. das Brandverhalten sowie die Umweltverträglichkeit des Zellgases sind fest definiert und in einer "allgemeinen baurechtlichen Zulassung" oder einer "Europäisch technischen Zulassung" geregelt.

 

Flachdachdämmung mit PUR-Schaum die Alternative zu Hartschaumplatten

 

Während PUR- Hartschaumplatten im Werk auf stationären Maschinen unter immer gleichen Bedingungen geschäumt werden, wird PUR-Dachspritzschaum "vor Ort" hergestellt (daher auch die Bezeichnung PUR-Ortschaum).

 

Zur Herstellung von PUR- Dachspritzschaum werden die flüssigen Rohstoffkomponenten A (Polyolgemisch) und B (Polyisocyanat) in einer mobilen Maschine exakt dosiert und über beheizte Schläuche getrennt der Misch- und Spritzpistole zugeführt und auf den zu dämmenden Untergrund aufgespritzt; dabei entsteht eine fugenlose, strukturierte Oberfläche.

 

Spritzschaumsysteme haben extrem kurze Reaktionszeiten und können daher nur mit speziell für das Spritzverfahren geeigneten Schäummaschinen verarbeitet werden. Die heute üblicherweise eingesetzten Schäumanlagen arbeiten überwiegend im Hochdruckbereich (70 bis 120 bar) und mit spülmittelfreien Misch- und Spritzpistolen. Schlauchlängen bis 120 m schaffen eine zusätzliche Mobilität im Einsatz von Ortschaumsystemen.

 

Dachsanierung mit PUR-Dachspritzschaum bedeutet Dachabdichtung und Wärmedämmung in einem Arbeitsgang!

 

In extremer Form ist das Flachdach äußeren Einflüssen - Wetter und Umwelt - ausgesetzt. Hohe Aufheizung durch Sonne und plötzliche Abkühlung durch Regen führen zu starken Bewegungen in der Außenhaut.

 

Insbesondere belastet werden Dachdurchbrüche wie Lüfter, Lichtkuppeln und andere Aufbauten sowie Wandanschlüsse. Hier zeigt sich, ob die vorhandene Abdichtung den Belastungen standhält. Undichtigkeiten treten besonders häufig an Dachdurchbrüchen auf.

 

Ein weiterer Schwachpunkt der Dachabdichtung ist die Versprödung der Dachhaut. Materialien, die im Sommer noch elastisch sind, verlieren oft mit zunehmender Kälte ihre Elastizität. Ältere Folien verspröden durch die sogenannte Weichmacherwanderung.

 

PUR - Dachspritzschaum und Flüssigkunststoff

 

bietet hier einen interessanten Lösungsansatz: durch die außenseitige Dämmung wird die Tragkonstruktion thermisch beruhigt. Der ausgezeichnete Dämmwert verhindert die starke Wärme- Kälte- Dehnung und reduziert damit erheblich die Belastung von Anschlüssen.

 

Die hohe Reaktivität des Schaumstoffs gestattet das problemlose Einbinden von Dachdurchbrüchen in die Dachhaut. In der Praxis heißt das, es spielt keine Rolle, ob die zu beschichtende Fläche eben, schräg oder senkrecht ist. Jede Dachform lässt sich mit PUR- Dachspritzschaum optimal dämmen. Durchbrüche werden einfach angeschäumt und in die Dachhaut integriert.

 

Voraussetzung für eine gute Verbindung zum Untergrund ist, dass dieser sauber (besenrein), fest und trocken ist. Eine Entfernung der alten und beschädigten Dachhaut ist in den meisten Fällen nicht erforderlich.

 

Polyurethan-Hartschaum ist nicht UV-stabil. Deshalb wird auf die fertige Schaumstoffoberfläche ein UV-beständiges Coating aufgebracht: PUREKLASTIK - ein Produkt von Isopol.

 

Heute werden für den UV-Schutz Langzeitbeschichtungen eingesetzt. Diese bilden auf der Schaumoberfläche eine hochelastische Folie, die neben der UV-Schutz-Wirkung eine erhebliche Verbesserung der mechanischen Belastbarkeit bieten. Der hier eingesetzte Flüssigkunststoff PURelastik findet neben der UV-Schutzbeschichtung auch Einsatz als eigenständige Abdichtung